Verfasst von: internettes | März 17, 2007

Vista Update Trick

Bei der Windows Vista Update Version setzt das Installationsprogramm ein vollständig installierte XP Version voraus. Aber was mache ich wenn ich nicht die Altlasten meines Betriebssystems übernehmen möchte und eine neues sauberes System aufsetzen möchte?

Einfach die Neuinstallation durch booten der Update CD durchführen lassen und keinen Produkt Key eingeben und auch die Aktivierung überspringen.  Nun hat man eine 30 Tage lauffähige Windows Vista Version  die  dann durch aufrufen der  Installation aus Windows Vista heraus zu einer vollwertigen Windows Vista Version geupdated werden kann. Die Lizenzvereinbarung sieht auch ein Update von Vista vor und somit ist diese Vorgehensweise legitim. Vorraussetzung ist allerdings immer noch, dass man eine Vollversion von Windows XP hat und diese auch nicht anderweitig einsetzt oder verkauft solange man das Vista Update einsetzt.

Advertisements
Verfasst von: internettes | März 7, 2007

Studentoptions

Studentoptions ist eine interessante und wohl mit Abstand günstigste Möglichkeit an Software von Microsoft zu kommen. Es gibt zwar nur CD und Key aber was will man mehr …? Unter Studentoptions.org kann man  mehr erfahren. Leider können nur Studenten und Schüler diese Versionen bekommen

Verfasst von: internettes | Februar 7, 2007

Online Hausdurchsuchungen gekippt

Das Gesetzt zur versteckten Online Durchsuchung wurde Anfang der Woche vom BGH gekippt. Es folgte natürlich  kurz nach dem BGH-Urteil  die Stellungnahme des Bundesinnenministerium von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) worin er eine Anpassung der Strafprozessordnung forderte.  Am  5. Februar 2006 forderte Peter Schaar, der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, dass er die Entscheidung des BGH begrüße und er davon abrate  das Projekt Online-Durchsuchungen weiter zu verfolgen.  Vielleicht sollten die Politiker doch einmal auf ihre Datenschutzbeauftragten hören, schließlich betreffen solche Einschränkunken der Rechte Millionen von Bürgern. Abgesehen davon dürfte es spannend werden, wann der für diesen Zweck entwickelte Trojaner gefunden wird und Missbrauch damit erfolgt.

Verfasst von: internettes | Januar 28, 2007

unyte als Remote-Desktop

Mit dem Web20 Dienst unyte.net steht ein Tool zur Verfügung, mit dem man mittels Skype und einer kleinen Datei die aus dem Internet herunterzuladen ist, seinen Bildschiminhalt mit anderen teilen kann. Will man dieses mit nur einem Benutzer, so ist die Software kostenlos. unyte nutzt die Skype Funktionalität, die fast von keiner Firewall aufgehalten werden kann, da das Programm fast beliebige Ports auf UDP und TCP benutzen kann. Wieder mal ein kleiner Albtraum mehr für Netzwerkadministratoren.

Verfasst von: internettes | Januar 24, 2007

Auskunftsanspruch gegen Provider

Heute wurde der Entwurf des Gesetztes zur Umsetzung der Richtlinie zur zivilrechtlichen Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte vom Bundeskabinett beschlossen. Das Gesetzt dürfte dann die Grundlage bilden, dass Dritte wie z.B. Internetprovider bei Rechtsverletzungen den Behörden bei der Ermittlung der Identität helfen müssen. Der Entwurf wird nun an den Bundestag und Bundesrat zur Debatte weitergeleitet.

Verfasst von: internettes | Januar 9, 2007

Online TV Programm

Danach haben wohl viele lange gesucht: Eine Online-Fernseh-Programmzeitschrift mit so gut wie allen TV Programmen. Unter Texxas.de ist eine Online als auch eine Desktop Version kostenlos verfügbar. Einziger Schönheitsfehler dürften die fehlenden Bilder sein- aber damit kann man leben oder?

Verfasst von: internettes | Januar 1, 2007

Golfplatzsuche a la Web20

Eine nette Implementation der Google Maps findet sich auf http://www.golfplatzfinder.de/. Die Seite bietet die Möglichkeit nach einem bestimmten Golfplatz-Namen zu suchen und in der Karte anzuzeigen, oder und das ist noch interessanter, man läßt sich die Golfplätze in Umkreis der eigenen Postleitzahl anzeigen. Schick gemacht – keine Frage!

Verfasst von: internettes | Dezember 30, 2006

2007

Wieder mal ist ein Jahr vergangen. Für viele Menschen war es ein sehr schwieriges Jahr. Aber schauen wir positiv in die Zukunft. Trotz deutlich höheren Kosten durch Mehrwertsteuererhöhung und neun anderen Stellschrauben in unserem Finanz-wirr-warr scheint doch ein gewisser Optimismus zu herrschen.
Ich wünsche allen Lesern ein gesundes neues und erfolgreiches Jahr 2007!

Verfasst von: internettes | Dezember 20, 2006

Schulsoftware oder Schulversion

Unter Schulversion versteht sich kommerzielle Software, die die Hersteller zu deutlich reduzierten Preisen abgeben. Eingeschränkt ist sie im Funktionsumfang in der Regel nicht. Meist sind sie mit der kommerziellen Vollversion identisch. Allerdings dürfen nur bestimmte Personen (meist Schüler, Studenten oder Lehrer) oder Institutionen (Schule, Hochschule etc.) diese Versionen erwerben. Auch die spätere kommerzielle Nutzung und der Verkauf ist bei fast allen Schulversionen untersagt. Erwerben kann man Schulversionen recht gut über das Internet. Eine Seite mit einem großen Angebot an Schulversionen ist Schulsoftware.org. Hier findet man eine große Menge an Herstellern und deren Schulversionen. Auch die Lizensierung wird erläutert.

Verfasst von: internettes | Dezember 20, 2006

netvibes – eine nette Web20 Anwendung

Heute habe ich mir mal den Dienst netvibes angeschaut. Also wow, das ist eine echt coole web20 Anwendung wie sie im Buche steht.
Web2.0 ist ja in aller Munde wobei ich diese Euphorie eigentlich für übertrieben halte. Aber dieses netvibes hat auch mich überzeugt. Damit kann ich mir endlich meine Startseite zusammen basteln und sie überall nutzen. Ich denke dieser Dienst hat enormes Potential. Vermutlich kommt dann bald wieder eine der Großen, kauft das Unternehmen auf und integriert es in seine Portal-Seite. War doch in letzter Zeit öfter so …

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien